Lädt...
  • Neuigkeiten / Shortcuts / Weitergeflüstert

    OneRepublic im März 2020 auf Europa-Tour mit einem Stopp in Deutschland!

    Kennt ihr auch diese Stimmen, die euch so geprägt haben, dass sie auf Anhieb große Gefühle in euch auslösen? Eine davon ist bei mir ohne Zweifel jene von OneRepublic-Frontmann Ryan Tedder. Was habe ich diese Band vor allem kurz nach meinem Abitur rauf und runter gehört.
    Auf die Gefahr hin, dass ich mich eventuell ein wenig blamiere: Grund dafür war vordergründig wohl das deutschlandweite Bekanntwerden der Band durch den Soundtrack zum Til Schweiger-Film KeinOhrHasen.

    Während die Band mich Album für Album überzeugte und trotz gewisser Veränderungen im Sound dennoch noch immer wie sie selbst klingt, freue ich mich umso mehr, dass OneRepublic nach mehr als drei Jahren mit ihrem neuen Album Wanted zurückkehren und im Zuge dessen Halt in ein paar europäischen Städten machen. Und wie es das Schicksal so wollte, ist die Wahl der deutschen Stadt auf Köln gefallen.
    Obwohl die Band es locker schaffen würde, auch größere Locations zu füllen, wird es auf dieser Tour vergleichsweise “intim”.

    OneRepublic Konzerte in Europa – Frühjahr 2020

    02.03.2020 – FR – Paris – L’Olympia
    04.03.2020 – DE – Köln – Palladium
    06.03.2020 – IT – Milano (Mailand) – Fabrique
    08.03.2020 – NL – Utrecht – TivoliVredenburg
    10.03.2020 – GB – London – The London Palladium

    Tickets für die Show in Köln sind längst ausverkauft, aber erfahrungsgemäß sollte die Chance gerade wenige Tage vor der Show noch recht hoch sein, einem kurzfristig verhinderten Fan eines abzukaufen. Passt dabei aber gut auf, nicht an Fake-Profile zu geraten und vermeidet auch dringend die nicht zu Unrecht verrufene Plattform Viagogo!

    Credits Beitragsbild: CAA

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni, Arbeit und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch fiese Algorithmen geschwächte Reichweite. 

    Liest du noch oder likest du schon?

  • Könnte dich auch interessieren:

    Keine Kommentare

    Antworten