Lädt...
  • Shortcuts / Weitergeflüstert

    LUEAM: Neues Musikvideo zu “011 Mehr als Europa”

    Passend zu den bereits in den Niederlanden und im Vereinigten Königreich gestarteten Europawahlen erschien heute das neue Musikvideo von LUEAM. Der Song trägt den Titel 011 Mehr als Europa und formuliert dabei einen Ansatz, der in der heutigen Zeit noch viel zu kurz kommt. Dazu lasse ich zunächst am besten den Künstler selbst in einem Statement zu Wort kommen:

    Europawahl.

    Ja, wir sollten unbedingt von unserem Wahlrecht Gebrauch machen und dieses Privileg nutzen, in der Hoffnung ein positives, menschenfreundliches Zeichen setzen zu können.

    ABER, ich brauche keine europäische Identität. Ich will mich nicht hinter eine Flagge stellen die nicht ALLE MENSCHEN einschließt. Keine regionale, keine nationale und eben auch keine europäische.

    Wir sollten aufhören, politisches Handeln über Identitäten zu organisieren als vielmehr über die konkreten Inhalte.

    Es ist für mich unverständlich wenn Menschen Pullover mit der europäischen Flagge tragen, sich aus „Spaß“ einen europäischen Pass ausstellen lassen oder sogar eine europäische Flagge schwenken. Es ist für mich unterm Strich nichts anderes als eine Nationalflagge auf seiner Brust zu tragen oder sich auf einen nationalen Ausweis zu beziehen. Beides definiert sich in Abgrenzung zu „anderen“. Es geht auch bei Europa um den Ausbau und die Absicherung von Privilegien für einen kleinen (europäischen) Teil der Menschheit. Auch Europa begreift sich in Abgrenzung zu anderen Regionen (geografischen und ökonomischen) dieser Erde und ist bereit diese Abgrenzung durch massive Gewalt zu wahren (Europäische Aussengrenze, Frontex usw.).
    Ich kann nicht verstehen wie Menschen freiwillig ein Symbol dieser Abgrenzung vor sich hertragen.? Ich kenne das Bedürfnis „dazugehörenzuwollen“, sowie die Angst wenn da nichts zu sein scheint. Aber, ich bin überzeugt das es mehr gibt als diese abgrenzende Form der Identitätspolitik.

    Lasst uns gemeinsam in Europa wählen, aber lasst uns gemeinsam und umso entschlossener von mehr träumen, mehr fordern und uns nicht bloß auf eine „erweiterte Nationalität“ beschränken.

    Mehr als Europa, für eine offene Welt!

    Simeon (LUEAM)

    Wie LUEAM diese Message musikalisch rüberbringt? Hören wir doch mal rein…

    LUEAM – 011 Mehr als Europa

    Es geht nicht bloß um Europa
    Es geht verdammt nochmal um die ganze Welt
    Es geht nicht bloß um irgendeine Identität
    es geht um dich und dich und dich
    es geht um uns.

    LUEAM – 011 Mehr als Europa

    Im Song 011 Mehr als Europa prallen Welten aufeinander: Nach einem geschichtsträchtigen und meiner Meinung nach noch viel zu unbekannten Zitat der politischen Theoretikerin und Publizistin Hannah Arendt trifft ein poppig-entspannter 80’s-Beat auf deutschsprachigen Sprechgesang mit einer politischen Message, die ich abseits manch einer “üblich verdächtigen” Szeneband selten so klar formuliert gehört habe:

    Europa (respektive die Europäische Union) mag als Wertegemeinschaft schön und gut sein, aber sind wir mal ehrlich: Eigentlich ist es doch nun wirklich egal, woher die Menschen um einen herum kommen, oder? Wo du geboren oder aufgewachsen bist, ist nach wie vor nicht dein eigener Verdienst und deshalb gibt auch keinen plausiblen Grund dafür, stolz auf seine Herkunft zu sein – sei es die Stadt, das Bundesland, ein Staat, ein Kontintent oder welche Abgrenzung man auch immer noch finden kann. Ist es nicht bescheuert, dass sich die Menschheit solche Konstrukte überlegen musste, die letztendlich für so viel Abgrenzung, Benachteiligung, Ungerechtigkeit, ja sogar Hass sorgen?

    Liest du noch oder likest du schon?

    Unabhängig vom eher gesellschaftspolitisch motivierten “One World”-Gedanken lässt sich die Zeile Es geht nicht bloß um Europa, es geht verdammt nochmal um die ganze Welt auch passenderweise so interpretieren, dass die Politik eines Staatenverbundes niemals nur Auswirkungen auf die Mitgliedsstaaten, sondern in jedem Fall auch Konsequenzen für den kompletten Planeten hat. Und ja, verdammt, so ist es einfach!

    Da eine friedliche Weltbürger*innenschaft nun leider in der aktuellen Lage träumerische Utopie zu sein scheint, solltet ihr zumindest unbedingt euer Recht nutzen und eure Stimme bei der Europawahl abgeben, sofern ihr es noch nicht per Briefwahl getan habt. Die Wahllokale in Deutschland und Österreich sind am kommenden Sonntag, dem 26. Mai 2019 geöffnet.

    LUEAM live 2019

    10.10.2019 – DE – Köln – Stereo Wonderland
    17.10.2019 – DE – Dresden – Altes Wettbüro
    19.10.2019 – DE – Wiesbaden – Kulturpalast
    20.10.2019 – DE – Ingolstadt – Kap94
    25.10.2019 – DE – Lübeck – Blauer Engel
    29.10.2019 – DE – Berlin – Kantine Berghain

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni, Arbeit und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch fiese Algorithmen geschwächte Reichweite. 

  • Könnte dich auch interessieren:

    Keine Kommentare

    Antworten