Lädt...
  • Neuigkeiten / Shortcuts / Weitergeflüstert

    Shortcut: KAFVKA – Alle hassen Nazis (Musikvideo)

    kafvka alle hassen nazis

    Ich weiß, gerade in der Unterhaltungsindustrie begebe ich mich damit auf sehr dünnes Eis. Und wisst ihr was? Ehrensache. Schallgefluester lebt von der Persönlichkeit. Und deshalb stimme ich meinen Freunden von KAFVKA zu und sage: Alle hassen Nazis. In Zeiten wie diesen, ach was rede ich, eigentlich war es schon immer äußerst wichtig, gesellschaftlich Stellung zu beziehen. Für mich ist das echt eine krasse Herzensangelegenheit und ich käme mir blöd dabei vor, einfach nur still die Klappe zu halten, weil etwas “zu politisch” sein könnte und man mich vielleicht sogar als linksradikal verunglimpfen könnte. Aber so geht es nicht weiter… Aus diesem Grund möchte ich heute das brandneue Musikvideo der Crossover-Combo KAFVKA aus Berlin mit teilen. Die Gruppe bezieht mit Alle hassen Nazis Stellung für eine bunte und vielfältige Gesellschaft und gegen Rechte-Demo-Mitläufer und einen der größten geistigen Brandstifter der heutigen Zeit: Die AfD. Wer deren Wirken und Äußerungen stillschweigend hinnimmt oder sogar mit ihnen marschiert, ist keineswegs unpolitisch oder unschuldig “besorgt”. Ganz im Gegenteil: Diese Mitläufer*innen machen sich mitschuldig an all den menschenfeindlichen Widerwärtigkeiten und sind selbst (Neo-)Nazis. Weil ich wirklich so sehr hinter der Aussage des Songs und dem Video stehe, welches übrigens am Rande der #Unteilbar-Demo in Berlin aufgenommen wurde, ist es auch mit etwas Verspätung das Schallgefluester Musikvideo des Monats geworden und wird noch bis Ende November prominent an allen möglichen Stellen im Blog gefeatured.

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni, Arbeit und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch fiese Algorithmen geschwächte Reichweite. 

  • Könnte dich auch interessieren:

    Keine Kommentare

    Antworten