Lädt...
  • Besucht / Fotos

    Fotos: Adam Angst “Neintology”-Gründungsfeierlichkeit im BLA Bonn

    Adam Angst Neintology Gründungsfeierlichkeit am 30. September 2018 im BLA Bonn | Schallgefluester | Credits: Christin Meyer
    Anzeige: Bei diesem Beitrag handelt es sich laut des aktuellen Leitfadens der Medienanstalten zur Werbekennzeichnung bei Social Media-Angeboten um Werbung, da ich das Konzert dank Fleet Union kostenlos besuchen durfte. Und das, obwohl’s ohnehin for free war. Aber Regeln und so, nech… Meine persönliche Meinung darüber bleibt natürlich wie immer davon unberührt.

    [dropcap]K[/dropcap]nappe zwei Tage nach Release ihres zweiten Albums Neintology veranstalteten Adam Angst ein exklusives Release-Konzert für die Gewinner*innen eines Telefongewinnspiels. Schallgefluester war dabei.

    Sonntagabend, der 30. September 2018 in Bonn. Wir haben nun offiziell den Teil des Jahres erreicht, an dem man die Anreisewege zu Konzerten wieder im Dunklen bestreiten darf.
    Doch bloß nicht den Kopf hängen lassen, denn an diesem Abend ist gute Laune angesagt: Eine kleine Auswahl an Gewinner*innen darf heute den Release des zweiten Adam Angst Albums Neintology in der mit knapp 140 Besucher*innen prall gefüllten Bonner Szene-Kneipe BLA feiern. Wessen Kleiderschrank das Passende hergibt, erscheint in möglichst heller Oberbekleidung.

    Noch bevor das erste Instrument erklingt, setzt Felix Schönfuss zu einer emotionalen Ansprache an, die nahezu allen Anwesenden das für Neintology charakteristische Lächeln in die Gesichter zaubert:

    Wir sind’s wieder, eure arrogante, überhebliche, geschmacklose, peinliche, unpackige Rotweinschickeria.
    So sehen also echte Gewinner aus, habt ihr sicher gedacht, als wir gerade auf die Bühne kamen.
    Heute ist ein ganz besonderer Tag, denn wir feiern die Geburtsstunde von etwas, das kein Mensch auf diesem Planeten je für möglich hielt. Doch es ist da, es erscheint fast wie ein Wunder. Wie ein wunderschöner farbenfroher Kolibri, der sich in einem kalten dunklen Labyrinth aus Höhlengängen verirrte und erst nach Jahren aus eigener Kraft den Weg in die Freiheit zurück fand. Die Flügel verklebt und verrußt kauerte er am Boden und rührte sich kaum in der Hoffnung, dass die Fledermäuse ihn nicht bemerkten. Doch ein so zierliches und anmutiges Geschöpf ist für die Freiheit, für das gleißende Licht, ja, es ist für unser aller Freude gemacht. Deshalb sind wir hier.
    Von daher: Roman, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

    Quelle: grzmz auf YouTube

    Was auf diese großen Worte folgt, ist ein lockerer und schwitziger Abend mit vielen Lachern, lauter Musik und… eben einfach das, was man von einer Band wie Adam Angst gewohnt ist, nur eben eine ganze Ecke intimer und familiärer als sonst und mit dem einen oder anderen neuen Song vom Album im Gepäck. Und glaubt mir, das wumst live ordentlich.

    Liest du noch oder likest du schon?

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni, Arbeit und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch fiese Algorithmen geschwächte Reichweite. 

  • Könnte dich auch interessieren:

    1 Kommentar

  • Antworten Fotos: Adam Angst & Shoreline im Yard Club Köln | Schallgefluester 25. November 2018 unter 19:29

    […] kommt mir vor, als sei die Neintology Gründungsfeierlichkeit in der Bonner Szenekneipe BLA erst gestern gestiegen und das Musikvideo zu Blase aus Beton erschienen, in dem ich selbst eine […]

  • Antworten