Lädt...
  • Neuigkeiten / Weitergeflüstert

    Ankündigung: KulturPur 2018 – Das 28. Zeltfestival auf dem Giller

    [dropcap]D[/dropcap]as internationale Musik- und Theaterfestival KulturPur geht mittlerweile in seine 28. Runde. Vom 17. bis 21. Mai 2018 wird der Giller bei Hilchenbach-Lützel zum Schauplatz eines einzigartigen Zeltfestivals. KulturPur 28 Trotz seiner jährlich mehr als 50.000 Besucher an fünf Tagen und einer imposanten Zeltstadt erfreut sich KulturPur einer eher familiären Atmosphäre. Bereits seit 1991 zieht es hochkarätige internationale Showstars während des Pfingstwochenendes in die idyllische Natur nahe Hilchenbach-Lützel. Und auch im Jahr 2018 gibt es kein Vorbeikommen am Musik- und Theaterfestival auf dem Kamm des Roothaargebirges. Wie immer wartet die Veranstaltung in der Nähe von Siegen mit einem bunten Potpourri an künstlerischen Darbietungen auf und möchte dabei ein möglichst breites Spektrum von Jung bis Alt ansprechen und begeistern.

    KulturPur 2018: Die Acts

    KulturPur ist ein Festival für die ganze Familie. Aus diesem Grund ist das Rahmenprogramm besonders vielfältig aufgestellt: Von Theater und Poetry Slam über Akrobatik bis hin zu großen Shows und Konzerten an den insgesamt fünf Festivaltagen haben sich die Veranstalter eine Menge einfallen lassen, um jeder Altersgruppe die passende Unterhaltung bieten zu können.
    Max Giesinger live Schallgefluester Credits Christin Meyer
    Max Giesinger beim Campusfest in Essen
    Die für meine Zielgruppe interessantesten Showacts dürften in diesem Jahr mit großer Sicherheit Max Giesinger und Lena Meyer-Landrut sein. Während das Konzert des Viertplatzierten der ersten Staffel von The Voice Of Germany am Freitag, dem 18. Mai 2018 bereits seit einigen Wochen ausverkauft ist (versucht aber ruhig mal euer Glück in der offiziellen Festival-Tauschbörse), gibt es für den Auftritt der Sängerin Lena Meyer-Landrut am darauffolgenden Abend noch ein paar Tickets im Vorverkauf. Darüber hinaus spielen in diesem Jahr übrigens noch Acts wie The Baseballs, Foreigner und Andrew Strong und Andreas Kümmert. Weitere Informationen zu den entsprechenden Konzerten gibt es auf der offiziellen Homepage von KulturPur. Wer einfach nur so ein bisschen Festivalluft schnuppern möchte, ohne sich direkt Tickets für eines der großen Konzerte oder anderen Events kaufen zu müssen, der kann sich auch einfach vom kostenlosen Nachmittagsprogramm am Samstag, Sonntag und Montag berieseln und begeistern lassen.

    KulturPur 2018: Anfahrt

    Wer mit dem Auto zu KulturPur 28 anreisen möchte, kann dies zumindest von Samstag bis Montag tun. Die Nutzung des Park+Ride-Parkplatzes etwa ist kostenfrei, aber nicht unbedingt zu empfehlen, da das Platzangebot stark begrenzt ist. Als Eingabe ins Navigationssystem empfiehlt sich hier folgende Adresse: 57271 Hilchenbach / Hof Ginsberg 3. Viel eher empfiehlt sich jedoch eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. So fahren neben der Rothaarbahn auch zahlreiche Busse und Sonderbusse zum Festivalgelände hin und wieder zurück. Ausführliche Informationen zur Anreise zu KulturPur gibt’s auf siwikultur.de.

    KulturPur 2018: Die wichtigsten Infos im Überblick

    Was?

    Die 28. Ausgabe des Musik- und Theaterfestivals KulturPur mit Acts wie Lena Meyer-Landrut, Max Giesinger, Forester, The Baseballs, Andrew Strong und Andreas Kümmert und mehr…

    Wann? 

    vom 17. bis 21. Mai 2018 (Pfingsten)

    Wo?

    bei Hilchenbach-Lützel in der Nähe von Siegen

    Anreise?

    Es empfiehlt sich die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

    Tickets?

    Gibt’s auf der offiziellen Webseite und bei bereits ausverkauften Konzerten in der offiziellen Tauschbörse.
     

    Disclaimer

    Dieser Beitrag dient der Vorberichterstattung und ermöglicht mir einen (kostenfreien) Besuch der erwähnten Veranstaltung. Abseits dieser Vereinbarung wurden keine Absprachen bezüglich der Beitragsinhalte getroffen. Sämtliche Veröffentlichungen zur Veranstaltung entsprechen meiner persönlichen Meinung.

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni, Arbeit und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch fiese Algorithmen geschwächte Reichweite. 

  • Könnte dich auch interessieren:

    Keine Kommentare

    Antworten