Lädt...
  • Besucht / Fotos

    Fotos: Schreng Schreng & La La, KARLSSON & Dreiseitenkipper in Bonn

    schreng schreng & la la bla bonn maerz 2018 schallgefluester credits christin meyer 06

    [dropcap]N[/dropcap]ach viel zu langer Abstinenz habe ich mich ein weiteres Mal verführen lassen und bin einigermaßen spontan nach Bonn gefahren, um mein Lieblings-Blödelduo von Schreng Schreng & La La bei ihrer Show im ausverkauften BLA in Bonn zu besuchen. Hier einige Fotos eines feuchtfröhlichen Abends. Da ich eigentlich momentan ganz ganz andere Dinge tun könnte, halte ich mich heute kurz. Dank mangelnder Selbstdisziplin landete ich auf mehrfache Nachfrage des großartigen Charles Engelken hin am vergangenen Samstag im wunderschönen BLA in Bonn. Grund dafür war eine meiner top fünf motivierendsten Musikcombos der letzten Jahre – Schreng Schreng & La La. Grenzdebil vor sich hin grinsen, laut mitsingen, grölen, lachen und sich selbst einfach mal nicht so ernst nehmen? Ganz egal, unter welchem Stress ich eigentlich gerade stehe, diese zwei charmanten Chaoten lassen mich all den Blödsinn um mich herum zumindest für einen Moment vergessen. Und dass ich damit zumindest an diesem Abend nicht allein stand, bewies zwischen all den bunten Schnäpsen der Schuss einer Konfettikanone geradewegs in Richtung Boden. Genius! Ach, bevor ich’s vergesse – auch Dreiseitenkipper und besonders KARLSSON haben (trotz der einen oder anderen technischen Schwierigkeit) für eine fantastische musikalische Unterhaltung gesorgt. Auschecken dringend empfohlen.

    Disclaimer

    Ein großer großer Dank gilt dieses Mal vor allem Schreng Schreng & La La für die Möglichkeit, sie endlich mal wieder knipsen zu dürfen. Darüber hinaus soll sich bitte jede meiner Bekanntschaften des Abends lieb gegrüßt fühlen. Es war einfach nur toll mit euch.

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni, Arbeit und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch fiese Algorithmen geschwächte Reichweite. 

  • Könnte dich auch interessieren:

    Keine Kommentare

    Antworten