Lädt...
  • Neuigkeiten / Shortcuts / Weitergeflüstert

    Shortcut: KID DAD – My Inner Baby (Musikvideo)

    [dropcap]E[/dropcap]rst eine EP am Start und trotzdem schon auf Tour mit Sorority Noise und Four Year StrongKID DAD aus Paderborn treffen den musikalischen Nerv der Zeit. Am vergangenen Montag erschien das Musikvideo zur Single “My Inner Baby”.

    Credits: Pressefoto

    Der Sound der jungen Paderborner Band KID DAD vereint Alternative Rock und Grunge mit Elementen aus dem Garage Rock. Die Single “My Inner Baby” ist der Vorgeschmack auf das voraussichtlich im kommenden Jahr erscheinende Debütalbum der vier Jungs und geht tief unter die Haut. Was muss mit einem Menschen geschehen sein, wenn er den Tod für weniger schlimm empfindet als die Verleumdung innerer Wahrheiten?

    I dream stupid things
    But I got no one to talk about it
    Everybody thinks
    That I’m not worth it, but I am worth it

    Tatsächlich erinnert mich der Sound der Band besonders in Bezug auf den Gesang irgendwie an ihre guten Freunde von den Blackout Problems.

    KID DAD auf Tour 2017 & 2018

    In den kommenden Wochen machen KID DAD die Straßen Deutschlands und Österreichs unsicher – zunächst als Support für And So I Watch You From Afar und später dann auch noch von RAZZ.

    Liest du noch oder likest du schon?

    KID DAD supporting And So I Watch You From Afar

    08.11.2017 Leipzig Conne Island
    09.11.2017 Berlin Lido
    10.11.2017 Hannover Béi Chéz Heinz
    12.11.2017 Köln Gebäude 9
    13.11.2017 Wiesbaden Schlachthof
    14.11.2017 Essen Zeche Carl
    15.11.2017 Hamburg Knust

     

    KID DAD supporting RAZZ

    22.11.2017 Münster Gleis 22
    30.11.2017 Konstanz Kulturladen
    05.12.2017 Nürnberg Club Stereo
    07.12.2017 (AT) Graz Orpheum
    11.12.2017 Erfurt Kalif Storch
    12.12.2017 Cottbus Bebel
    10.01.2018 Düsseldorf The TUBE
    12.01.2018 Göttingen Exil
    13.01.2018 Stuttgart Keller Klub

    Tickets für die Konzerte gibt’s wie gewohnt bei all den Ticketdealern Eures Vertrauens.

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch gnadenlose Algorithmen geschwächte Reichweite.

  • Könnte dich auch interessieren:

    Keine Kommentare

    Antworten