Fotos: Youth-Brigade Festival 2017

Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es nun auf Schallgefluester weiter. Erster Halt: Das Youth-Brigade Festival 2017 im FZW Dortmund mit einigen bekannten Gesichtern…

Am 14. Juli 2017 lud das FZW Dortmund zum Youth-Brigade Festival 2017. Der Zeitplan, die eine oder andere Band und durchaus auch mal Teile der Location pickepackevoll, konnte ich mich manchmal kaum entscheiden, wo ich denn jetzt genauer zusehen oder zuhören soll. Letztlich landete ich bei folgenden Bands:

Yellnikow, ELEMENTS, The Grey Lodge, Varan, Vice Atlantic, AS YOU LEFT, Prada Meinhoff, Slowcoaches, FLASH FORWARD, Waving The Guns, Käpt’n Panda, LIEDFETT, Clowns & Love A.

Da das alles schon wieder gut zwei Wochen her ist, ich den Großteil des Abends über allein mit fotografischem Tunnelblick unterwegs war und mich deshalb kaum noch an alle Auftritte im Detail erinnern kann, habe ich Euch der Einfachheit halber mal meine Highlights fett markiert.

Besonders stolz bin ich auf jeden Fall auf unsere zwei Herzen von Prada Meinhoff. Man muss schon zugeben, dass das Festival eher punk- und rocklastig war. Umso erstaunlicher daher, wie unsere zwei Berliner Wirbelwinde aus Berlin über die Bühne des Clubs fegten und die Leute mit ihrer heißen Performance in ihren Bann zogen. Von meinen bisher drei erlebten Shows (für die anderen beiden gern hier und hier entlang) definitiv die bisher beste Leistung der Beiden.

Auch wenn ich leider nicht allzu viel von FLASH FORWARD sehen konnte und sie auf Platte ziemlich glattgebügelt anmuten, gab’s live ganz schönen Wumms um die Ohren. Dies gepaart mit einer tollen Präsenz auf der Bühne bringt mich zur Einschätzung, dass ich die Band unbedingt noch ein zweites Mal sehen sollte.

Liest du noch oder likest du schon?

Trotz einer krassen Zeitverzögerung von einer knappen Stunde, der Verlegung in die Halle (dafür meinerseits tatsächlich sogar ein fettes DANKE!) und des einen oder anderen “Special Effects” seitens der Band hatte ich natürlich auch besonders viel Freude am Auftritt von Love A. Von “schau ich nur ‘ner Freundin zuliebe an” zu “eine meiner absoluten Lieblingsbands, selbst mit ein paar Umdrehungen zu viel intus” in knapp über einem Jahr. Bei der Youth Brigade habe ich sogar an einer Stelle ein paar kleine Tränchen verdrückt. Danke!

Fazit, Disclaimer & Dankeschöns

Unter dem Strich hatte ich trotz Enttäuschung vieler Leute über den Auftritt von Love A persönlich tierisch viel Spaß auf dem Youth-Brigade Festival 2017 und bin echt dankbar für die eine oder andere musikalische Neuentdeckung. Auf ganz hohem Niveau gemeckert könnte ich jetzt das teilweise schon extrem blöde Licht und die eine oder andere Überschneidung oder seltsame Planung anprangern – ich hätte etwa von Anfang an Love A und Liedfett hinsichtlich der Locations getauscht – aber he, es war auch so einfach nur ein wirklich schöner Abend. Ein fettes Dankeschön geht daher raus an alle am Festival beteiligten Menschen von Planung bis hin zur Umsetzung und Nachbereitung.

Und weil’s so schön war: Ein riesiger Dank gilt aber vor allem AUDIOLITH für’s kostenfreie Möglichmachen dieses Abends. Weitere Grüße und Küsse gehen raus an Prada Meinhoff, AS YOU LEFT und den wahnsinnig talentierten Fotografen Thomas Adamczyk.

Sharing is caring

Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni, Arbeit und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch fiese Algorithmen geschwächte Reichweite. 

Weitere Beiträge

Noch keine Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Autorin

Hallo, mein Name ist Tini. Gerüchten meiner Eltern zufolge besuchte ich mein erstes Konzert mit gerade einmal drei Jahren. Heute bin ich neben meinem Studium der Medienwissenschaft notgedrungen im Software Testing und Design/Marketing unterwegs, um mich finanziell irgendwie über Wasser zu halten. Mein Herz habe ich im Jahr 2014 allerdings an die Konzertfotografie verloren und seitdem auch nicht wieder bekommen…

Schallgefluester

Livemusik und Bühnennebel. Der Stoff, aus dem Konzerte sind. Schallgefluester ist dein Musikblog mit Herz und Seele statt kopfloser Massenproduktion. Von Adam Angst bis Die XYZ – hier wird musikalische Vielfalt groß geschrieben. Von Konzertfotos und Berichten bis hin zu Interviews, Rezensionen und Ankündigungen – ich widme mich kleinen und größeren Künstlern und deren Musik. Ob Geheimtipp wie Farben/Schwarz und KAFVKA oder großer Fisch wie Alligatoah, Billy Talent oder The Pretty Reckless – für mich zählt die Leidenschaft an der Musik.

Wenn du gut findest, was ich hier in meiner Freizeit auf die Beine stelle, dann kannst du mich gern mit einer freiwilligen Spende unterstützen. Das so eingenommene Geld fließt ausnahmslos in das Fortbestehen dieser Webseite.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen