Lädt...
  • Besucht / Fotos

    Fotos: Ruhr Games 2017 – Sorgenkind & Chefket

    [dropcap]D[/dropcap]er Abend des 17. Juni 2017. Ich bin zurück im Stadion Rote Erde in Dortmund und freue mich auf meinen zweiten Hip Hop Abend in Folge. Und wer auch nur ein bisschen in der Szene unterwegs ist, der sollte auf alle Fälle schon einmal von den heutigen Acts der Ruhr Games 2017 gehört haben. Los geht das musikalische Programm am Samstag im Stadion Rote Erde in Dortmund mit dem Sorgenkind, welches ich unter anderem vor allem von zahlreichen Konzerten mit 3Plusss kenne. So viel er sich auch Mühe gibt und das Publikum zum Springen und Bouncen animieren möchte – tatsächlich hat es der sympathische Düsseldorfer trotz seiner wirklich guten Performance nicht so einfach mit dem Publikum im Stadion Rote Erde. Mal sucht er die schöne Barfrau und mal widmet er einen Song seiner Freundin. Also mir gefällt’s. Headliner Chefket überrascht zunächst in seinem kanarienvogelgelben Outfit. Während seines allerersten Songs erkenne ich ihn kaum wieder, wie er da so starr am Mikrofon steht. Doch nur ein paar Augenblicke später wendet sich das Blatt und nach dem Versuch eines kleinen Stunts mit einem Skateboards ist er wieder genau Chefket, den man kennt. Zwischen kumpelhafter Art und atemberaubenden mal mehr und mal weniger politischen Wortspielen und Rap- und Gesangsskills bleibt mir der Mund das eine oder andere Mal begeistert offen stehen. Und im Publikum wird getanzt und gebounct. Und wieso nochmal ist Chefket bis heute noch eher Geheimtipp als großer Star der deutschen Hip Hop Szene? Ich verstehe es beim besten Willen nicht.

    Fotos: Ruhr Games Samstag

    [Best_Wordpress_Gallery id=”114″ gal_title=”2017-06-17-samstag-ruhrgames”]

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni, Arbeit und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch fiese Algorithmen geschwächte Reichweite. 

  • Könnte dich auch interessieren:

    1 Kommentar

  • Antworten Das Konzertjahr 2017 in Bildern: April bis Juni | Schallgefluester 16. Dezember 2017 unter 13:07

    […] vom Geist des Hip Hop beflügelt, zog es mich zurück zu den Ruhr Games, wo Sorgenkind und Chefket auftraten. Die scheinen ja bereits zum festen Inventar der Ruhr Games zu gehören, […]

  • Antworten