Lädt...
  • Neuigkeiten / Rezensionen / Weitergeflüstert

    Mailbox Monday #001: The Winter Passing, The Rumour Said Fire u.a.

    [dropcap]D[/dropcap]ie meisten Musikblogger kennen das Dilemma: Irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man nicht mehr in so viel Musik reinhören kann, wie einem zugeschickt wird. Deshalb rufen wir ein neues Beitragsformat ins Leben: Den Mailbox Monday. Was für die Einen wie das Schlaraffenland klingt, nervt uns im Alltag wirklich endlos. Wie schön wäre es doch, wenn man all der neuen Musik im gleichen Maße gerecht werden könnte. Wie viel großartige Musik uns wohl schon völlig ungehört entgangen ist? Um ein paar mehr talentierten Musikern da draußen eine Plattform zu bieten, denen wir aus Zeitgründen keine größeren Beiträge widmen können, rufen wir ab dem jetzigen Zeitpunkt ein neues Format ins Leben: Den Mailbox Monday. Mal mehr und mal weniger regelmäßig – aber auf jeden Fall stets an einem Montag – werfen wir einen etwas genaueren Blick in unsere Promomails und spielen ein paar der Künstler kurz an. Sobald uns das Gehörte in irgendeiner Form zusagt, stellen wir Euch Interpreten und Musik in Kurzform vor. Schöner kann man doch kaum in die Woche starten, oder? Ausgabe Nummer eins beginnt mit den unterschiedlichsten Interpreten aus den nördlicheren Gefilden Europas. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken neuer Musik!

    The Winter Passing: EP “Double Exposure” ab 21. April 2017

    Credits: Sean Cahill
    The Winter Passing sind ein Indie-Punk-Quartett aus Irland, bestehend aus Jamie, Neil und den Geschwistern Rob und Kate. Am 22. März feierte der Song “Paper Rabbit” als zweiter großer Vorbote der kommenden EP beim Substream Magazine große Premiere. Er entstand an einem Tiefpunkt des Frontmanns Rob auf der gemeinsamen UK-Tour mit Modern Baseball, an dem er sich komplett unsicher im Umgang mit anderen Menschen fühlte. Die EP “Double Exposure” ¹ erscheint am 21. April 2017 via Big Scary Monsters in Europa und via 6131 Records auch in den USA. Im Vergleich zu den bisherigen Veröffentlichungen der Band wird diese Platte eine ganze Ecke dynamischer und persönlicher, befasst sich um Mental Health, Angst und Wohlbefinden.

    Bei Interesse könnt Ihr die EP bereits vorbestellen*. Weitere Informationen zur Band gibt es auf Facebook und auf ihrer offiziellen Webseite.

    The Rumour Said Fire: Single “Stepping Out” + Album “Crush” + erste Tourdaten im Mai

    Credits: Fryd Frydendahl
    Credits: Fryd Frydendahl
    The Rumour Said Fire stammen aus unserem nördlichen Nachbarland Dänemark. Die Single “Stepping Out” lässt sich musikalisch gesehen am besten so wie auch das am 28. April 2017 via popup-records erscheinende Album “Crush” ¹ irgendwo in den 80ern zwischen The Smiths, Joy Division und The Cure einordnen. Kleiner Funfact: Eigentlich war der Track überhaupt nicht für das Album vorgesehen, sollte aber nicht im Schrank verstauben oder nur als B-Seite auf einer Single landen. Leider gibt es derzeit kein offizielles Musikvideo zur Single, weshalb ich Euch stattdessen einfach den nicht minder guten Track “Television Personalities” an die Herzen legen möchte:

    Für den Mai wurden außerdem bereits ein paar Konzerttermine von The Rumour Said Fire innerhalb Deutschlands bekanntgegeben:

    16.05.2017 – Mainz – Schon Schön 18.05.2017 – Berlin – Musik & Frieden 19.05.2017 – Hamburg – Molotow 20.05.2017 – Köln – Gebäude 9 Das Album “Crush” könnt Ihr bereits jetzt vorbestellen.* Weitere Informationen zur Band gibt es auf deren Facebookseite und Homepage. Darüber hinaus verfügen die Dänen auch über einen Account auf Instagram.

    Kaskelott: Video zu “Flourish” und neue “Cocoon”-EP

    Kaskelott Presspic Wer den Einsatz von Synthesizern im Zusammenspiel mit energischen Gitarren, fetzigen Rhythmen und englischsprachigem Gesang mag, wird die Indie-Pop/Rocker Kaskelott aus Schweden lieben. Eingängig, tanzbar und lässig kommt die Musik des Quartetts aus Göteborg daher und bringt Dich unweigerlich zum Mitwippen – ob auf der Tanzfläche oder im Auto. Das Video zur aktuellen Single “Flourish” ist eine Hommage an die schwedische Ästhetik der 90er und Old School Sci-Fi und strotzt nur so vor Detailverliebtheit. Inhaltlich geht es im Song um das ständige Streben nach Verbesserung, Perfektion und deren Abwesenheit. Es kommt raus: Alles ist nur ein Traum, den es zu träumen lohnt. Die zweite EP von Kaskelott hört auf den Namen “Cocoon” ¹ und erschien am vergangenen Freitag. Bestellen könnt Ihr diese formschöne EP beispielsweise hier*.

    Für weitere Informationen lohnt sich ein Blick auf die Facebookseite der Band.

    STRØM: Single “Mesmerize”

    STRØM ist ein Produzent und Multi-Instrumentalist aus Schwedens Hauptstadt Stockholm. Wo sonst jeder mit Genrebezeichnungen um sich schmeißen würden, lehnt der 27-Jährige eine solche Kategorisierung seines musikalischen Schaffens bewusst ab: Er hat das Musikprojekt ins Leben gerufen, um Strukturen zu sprengen und eine Art Hybrid-Genre ohne festes Regelwerk zu erschaffen. Seine aktuelle Single “Mesmerize” ¹ erschien am 17. März 2017 via Icons Creating Evil Art. Verzerrter Bass, verträumte Vocals, treibender Beat, Besessenheit und ein fiktives Verlangen, die perfekte Musik, um sich darin zu verlieren.

    Liest du noch oder likest du schon?

    “Mesmerize” von STRØM gibt es beispielsweise hier* online zu erwerben.

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni, Arbeit und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch fiese Algorithmen geschwächte Reichweite. 

  • Könnte dich auch interessieren:

    Keine Kommentare

    Antworten