Premiere: LOIFIOR – Road to Manchester – Episode 2

Loifior 2017
Credits: Department Musik.

Die Band LOIFIOR ist zurück aus ihrer kreativen Pause und wir von Schallgefluester sind ganz stolz darauf, Euch endlich Teil 2 ihrer Tourdokumentation “Road to Manchester” als Vorgeschmack auf die am 24. März via Department Musik erscheinende EP “Nordlicht” zeigen zu dürfen.

Ob Dänemark, die Niederlanden, Deutschland oder eben Großbritannien, ob das Reeperbahn Festival, Rocken am Brocken oder das Wutzrock – LOIFIOR kommen mit ihrer Mischung aus New Wave und Postpunk ganz schön herum. Sphärische hypnotische Gitarrensounds, pumpende Beats und drückende Bässe – ihr Sound klingt unfassbar international. Umso erstaunlicher, dass die Band selbst nicht etwa aus einem riesigen Melting Pot stammt. LOIFIOR sind in keiner Großstadt wie Berlin oder Hamburg beheimatet, sondern kommen aus der weniger für Musik berühmt berüchtigten und dennoch wunderschönen Hansestadt Lüneburg.
So international die Band auf den ersten Blick anmutet, die Preisträger des Hamburger Musikpreises Krach + Getöse aus dem Jahr 2014 machen deutschsprachige Musik mit tiefgreifenden lyrischen Texten.

Schallgefluester präsentiert: LOIFIOR – Road to Manchester – Episode 2

Bereits vor einer ganzen Weile tourten LOIFIOR unter Begleitung von GRANARTE Film durch Großbritannien. Was passiert, wenn man sich als deutsche Band mit deutschen Texten und britischem Sound in den Kopf setzt, unbedingt in einer Reihe an bekannten britischen Städten zu spielen? Gähnend leere Clubs oder Exotenbonus? 
Heraus kam eine erfrischend ehrliche Dokumentation, die Höhen, aber auch Tiefen dieses gewagten Abenteuers zeigt.

Nach unseren Freunden von The Pick haben wir nun die große Ehre, Euch Episode 2 der Tour-Dokumentation “Road to Manchester” präsentieren zu dürfen. Nach der Weltmetropole London verschlägt es die Band in dieser Episode nach Newcastle, ein musikalisch gesehen ziemlich hartes Pflaster. Wird die Musik von LOIFIOR hier auch nur ansatzweise Gehör finden oder werden unsere Jungs an ihre Grenzen stoßen?

Liest du noch oder likest du schon?

Bock auf mehr? Die restlichen Teile der Dokumentation erscheinen beim Reissnadel Musikmagazin und The Postie. Ach und natürlich könnt Ihr LOIFIOR auch noch bei Facebook und Instagram genauer unter die Lupe nehmen und den Film Road to Manchester auf Facebook mit Liebe überschütten.

Sharing is caring

Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni, Arbeit und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch fiese Algorithmen geschwächte Reichweite. 

Weitere Beiträge

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

About Me

Mein Name ist Tini, ich bin 24 Jahre alt und studiere Medienwissenschaft irgendwo am Rande NRWs.
Mein Leben finanziere ich mir derzeit mit meinem Nebenjob als Software Testerin.
Im September 2013 startete ich diesen Blog und im Spätsommer 2014 entdeckte ich dadurch meine größte Leidenschaft - die Konzertfotografie.

Schallgefluester

Livemusik und Bühnennebel. Der Stoff, aus dem Konzerte sind. Schallgefluester ist dein Musikblog mit Herz und Seele statt kopfloser Massenproduktion. Von Adam Angst bis Die XYZ – hier wird musikalische Vielfalt groß geschrieben. Von Konzertfotos und Berichten bis hin zu Interviews, Rezensionen und Ankündigungen – ich widme mich kleinen und größeren Künstlern und deren Musik. Ob Geheimtipp wie Farben/Schwarz und KAFVKA oder großer Fisch wie Alligatoah, Billy Talent oder The Pretty Reckless – für mich zählt die Leidenschaft an der Musik.

Wenn du gut findest, was ich hier in meiner Freizeit auf die Beine stelle, dann kannst du mich gern mit einer freiwilligen Spende unterstützen. Das so eingenommene Geld fließt ausnahmslos in das Fortbestehen dieser Webseite.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen