Lädt...
  • Neuigkeiten / Weitergeflüstert

    Ankündigung: Angry Pop Fest #2

    [dropcap]F[/dropcap]reunde der gepflegten Krachmusik aufgepasst – das Angry Pop Fest in Düsseldorf geht im März in seine zweite Runde.

    Wir können unsere Vorfreude selbst kaum in Worte fassen. Am 04.03.2017 lädt das Angry Pop Fest zu seiner zweiten Ausgabe ins Zakk in Düsseldorf.
    Mit dabei sind sehens- und hörenswerte Musiker wie Keine Zähne Im Maul Aber La Paloma Pfeifen, Blut Hirn Schranke, Leitkegel, Schreng Schreng & Lala und Captain Planet – oder kurz gesagt: der nahezu gesamte Punk-Anteil meiner Playlist in Personalunion. Einfach zum Dahinschmelzen!

    Neben den musikalischen Darbietungen wird es an diesem Abend auch eine kleine Cartoon-Ausstellung von Egon Forever geben. Oh… und natürlich auch standesgemäße Aftershowparty-Feierei mit dem Angry Pop Fest-DJ Team.

    Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20.00 Uhr. Bringt Liebe mit, die kann in dieser Welt ja nie schaden.

    Angry Pop #2 Plakat

    Karten für dieses absolut wundervoll werdende Spektakel gibt’s für unschlagbare 13 Euro im Vorverkauf. Für Kurzentschlossene wird es nach aktuellem Stand auch eine Abendkasse geben, die mit immer noch mageren 16 Euro zubuche schlägt.

    Liest du noch oder likest du schon?

    Die neusten Informationen gibt’s auf der Facebook-Seite des Festes und in der dazugehörigen Veranstaltung. Ein Zeitplan soll beispielsweise noch folgen.

    Wir sehen uns in Düsseldorf!

    UPDATE 28.02.2017:

    KEINE ZÄHNE IM MAUL ABER LA PALOMA PFEIFEN müssen ihren Auftritt auf dem Angry Pop Fest leider aus privaten Gründen absagen. Wir wünschen ihnen alles Liebe.

    UPDATE 03.03.2017:

    Seit heute gibt es auch einen konkreten Zeitplan für das Festival:

    20.00 Uhr – Leitkegel
    21.00 Uhr – Blut Hirn Schranke
    22.00 Uhr – Captain Planet
    Im Anschluss: Angry Pop DJs + Schreng Schreng & La La live um Mitternacht

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch gnadenlose Algorithmen geschwächte Reichweite.

  • Könnte dich auch interessieren:

    Keine Kommentare

    Antworten