Fotos: Emma6 und Wilhelmine in Düsseldorf

Es war noch nie so, es war noch nie so schön, Paradiso… – exakt diese Zeile ist es, die vor knappen fünf Jahren überhaupt erst dafür verantwortlich war, dass wir – Karo und Tini – uns trotz gemeinsamer Bildungseinrichtung kennenlernten. Vor wenigen Tagen trafen wir im Rahmen von Sommerklänge unter den Linden nun erneut auf unsere Jugendliebe EMMA6.

Sommerklänge unter den Linden: Emma6

Da stehen wir nun nahe der Mitsubishi Electric Halle in Düsseldorf und lauschen irritiert irgendwelcher Schützenfestmusik. Sind wir hier wirklich richtig? Wir entdecken einen Wegweiser. Biergarten Vier Linden. Tatsächlich, hier muss es irgendwo sein.

Bei unserer Ankunft bei den Sommerklängen unter den Linden sitzen bereits einige Menschen auf Biergarnituren, schlürfen Getränke und vernaschen ihre eigens mitgebrachten Köstlichkeiten. Manche von ihnen grillen sogar, denn das ist hier erlaubt. Andere Leute bestellen sich bei einem Lieferdienst Pizza.

Wir machen es uns auch gemütlich, besorgen uns ein paar Drinks und knabbern Kekse. Wir beobachten Jogger, Radfahrer, Spaziergänger und deren Hunde. Wir plauschen mit alten Bekannten über unser Leben. Es ist schön hier. Stünde hier nicht diese schnuckelige Bühne inmitten der Linden, wir würden vergessen, wozu wir eigentlich hier sind.

Das Warm-Up stellen die Singer-Songwriterin Wilhelmine und ihr überaus talentierter Gitarrist Dave aus Berlin. Mit einer unnachahmlichen Mühelosigkeit singt und plaudert sie von kleineren und größeren Baustellen des Lebens – von einer Mitfahrgelegenheit, von Freundschaft, von Sex. Wilhelmine ist eine gesellschaftlich engagierte Frau, hat es faustdick hinter den Ohren, ist dabei aber trotzdem ein wenig verplant. Vielleicht fasziniert uns ja genau diese Mischung so sehr an ihr.

Liest du noch oder likest du schon?

Da sich das Publikum auch nach einer sympathischen Ansage des Veranstalters noch viel zu verhalten zeigt, fassen wir uns ein Herz und durchbrechen wir das sich anbahnende Sitzkonzert von Emma6 schnell mit Erfolg: Andere Leute aus dem Publikum stellen sich zu uns auf die Tanzfläche, nicken, wippen und singen ein wenig mit. Gänsehaut und Freudentränen in meinen Augen. Atmosphäre und Erinnerungen an eine schöne Zeit machen mich verdammt emotional.

Die Drei von Emma6 spielen an diesem Abend insgesamt 16 Songs. Sechs davon aus den ersten beiden Alben, beim Rest handelt es sich um brandneue Lieder. Sie klingen wieder mehr nach Emma6 als auf zweiten Album, wirken reflektierter als zuvor und trotzdem tanzbar.

Zwischen den Linden, Joggern und Spaziergängern erleben wir einen unvergleichlich schönen Konzertabend, den wir uns so nie erträumt hätten. Hallo Jugend, da bist du wieder. Und du siehst unverschämt gut aus.

Fotos von Wilhelmine und EMMA6 bei Sommerklänge unter den Linden

 

Wer sich nun für andere Konzerte von Sommerklänge unter den Linden interessiert, der sollte dringend die dazugehörigen Veranstaltungen auf Facebook abonnieren, um nichts mehr zu verpassen.

Sharing is caring

Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni, Arbeit und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch fiese Algorithmen geschwächte Reichweite. 

Weitere Beiträge

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

About Me

Mein Name ist Tini, ich bin 24 Jahre alt und studiere Medienwissenschaft irgendwo am Rande NRWs.
Mein Leben finanziere ich mir derzeit mit meinem Nebenjob als Software Testerin.
Im September 2013 startete ich diesen Blog und im Spätsommer 2014 entdeckte ich dadurch meine größte Leidenschaft - die Konzertfotografie.

Schallgefluester

Livemusik und Bühnennebel. Der Stoff, aus dem Konzerte sind. Schallgefluester ist dein Musikblog mit Herz und Seele statt kopfloser Massenproduktion. Von Adam Angst bis Die XYZ – hier wird musikalische Vielfalt groß geschrieben. Von Konzertfotos und Berichten bis hin zu Interviews, Rezensionen und Ankündigungen – ich widme mich kleinen und größeren Künstlern und deren Musik. Ob Geheimtipp wie Farben/Schwarz und KAFVKA oder großer Fisch wie Alligatoah, Billy Talent oder The Pretty Reckless – für mich zählt die Leidenschaft an der Musik.

Wenn du gut findest, was ich hier in meiner Freizeit auf die Beine stelle, dann kannst du mich gern mit einer freiwilligen Spende unterstützen. Das so eingenommene Geld fließt ausnahmslos in das Fortbestehen dieser Webseite.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen