Lädt...
  • Freund*innenbuch / Geplaudert

    Unter Freund*innenen #011: Eule Müller

    Eule Müller

    Der Nächsten bitte! Weiter geht es im Schallgefluester Freund*innenbuch. Für alle, die noch nicht wissen, wie das hier funktioniert:

    Im Schallgefluester Freund*innenbuch stelle ich unterschiedlichsten Musiker*innen, die aus den Freund*innenbüchern der Kindheit stammen könnten und lasse ihnen in ihrer Beantwortung komplett freie Hand. Nach alter Tradition werden noch nicht einmal Rechtschreibfehler korrigiert.

    Mit der nächsten Band landen wir geografisch fast in meiner Heimat. Das Trio Eule Müller kommt aus Erfurt und Arnstadt und hat sich für Eintrag Nummer 11 meinen Fragen angenommen.

    Ich heiße…

    Marcus: Marcus
    Chris: Chris
    Alex: Alöx oder manchmal auch Phil :-)

    Ich bin…

    Marcus: Sänger und Gitarrist bei Eule Müller.
    Chris: ganz lieb.
    Alex: fast 30. :-(

    Ich stehe täglich aus dem Bett auf…

    Marcus: …,um mich um mein Baby zu kümmern und weiter an Welthits zu schreiben.
    Chris: …,obwohl ich nicht will.
    Alex: … und das meist viel zu spät. :)

    Liest du noch oder likest du schon?

    Ich kann besonders gut…

    Marcus: überzeugt von mir sein. :)
    Chris: erzählen.
    Alex: Schlagzeug spielen.

    Ich kann überhaupt nicht gut…

    Marcus: Zeichnen, Schlagzeug spielen, Kochen… uiuiui, da gibt’s viel.
    Chris: Schlagzeug spielen.
    Alex: Schlagzeug spielen.

    Ich würde niemals…

    Marcus: niemals alles versuchen.
    Chris: niemals sagen.
    Alex: NPD/AFD wählen.

    Meine erste CD…

    Marcus: war von Eiffel 65 oder doch Bomfunk MCs?
    Chris: war von den Ärzten.
    Alex: Matthias Reim.

    Mein erstes Konzert…

    Marcus: war das Farin Urlaub Racing Team.
    Chris: war Jethro Tull.
    Alex: irgendein Toten Hosen-Konzert zusammen mit meinem Vater & meiner Tante.

    Ich höre besonders gern…

    Marcus: alles zwischen Indie Rock und Pop Punk.
    Chris: Klassik Rock.
    Alex: Alarmsignal & Sondaschule.

    Mein peinlichstes Lieblingslied…

    Marcus: ist von Mark Forster. Aber welches wird nicht verraten. Ist aber nicht mein absolutes Lieblingslied, sondern eins, was ich gut finde, und wofür ich mich manchmal schäme.
    Chris: ist von Céline Dion.
    Alex: I Like To Move It.

    Musik ist für mich…

    Marcus: schon eine ziemlich schöne Angelegenheit, die mein Leben lange begleitet und hoffentlich niemals endet.
    Chris: Magie.
    Alex: besser als Sex.

    Was mich neben der Musik interessiert…

    Marcus: ach da gibt’s vieles. Bin relativ schnell zu begeistern. :)
    Chris: kann ich hier nicht alles auflisten.
    Alex: Tontechnik, wollte mir schon immer mal eine eigene Müslischüssel töpfern. :)

    Früher wollte ich unbedingt…

    Marcus: Rockstar werden. (Heute übrigens immer noch.)
    Chris: Rockstar sein.
    Alex: Punkrocksuperstar werden.

    Von dieser berühmten Persönlichkeit habe ich früher einmal geschwärmt…

    Marcus: ganz klar, wie jeder, der bei Verstand war: Avril Lavigne. Ich wollte immer dieser „Sk8er Boi“ sein.
    Chris: Julie Andrews aka Mary Poppins.
    Alex: Al Bundy.

    Ich möchte unbedingt einmal…

    Marcus: in den Charts über Helene Fischer stehen.
    Chris: Eule Müller als Soundtrack für eine romantische Komödie von Til Schweiger haben. ^^
    Alex: die ganze Welt bereisen.

    Mein liebstes Zitat…

    Marcus:

    Do what you like and do it honestly.

    Angels & Airwaves “Rite of Spring”

    Chris:

    De do do do, de da da da. Is all I want to say to you.

    Sting

    Alex:

    „Unmöglich!“, sagte die Tatsache. „Versuch es!“, flüsterte der Traum.


    Wer nun wie gut Schlagzeug spielen kann, könnt ihr bei den kommenden Konzerten der Jungs gern selbst herausfinden. Alle Termine findet ihr auf ihrer Facebook-Seite.

    Credits Beitragsbild: Sio Motion

    Wer soll sich eurer Meinung nach noch im Freund*innenbuch verewigen? Schreibt’s gern in die Kommentare! Ich nehme auch gern Tipps via E-Mail unter christin [at] schallgefluester [punkt] de entgegen.

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch gnadenlose Algorithmen geschwächte Reichweite.

  • Könnte dich auch interessieren:

    Keine Kommentare

    Antworten