Lädt...
  • Freund*innenbuch / Geplaudert

    Unter Freund*innen #008: Taylors Flake

    Taylors Flake

    Eintrag Nummer #008 des Schallgefluester Freund*innenbuches gleicht der Spur einer Verwüstung, aber seht selbst…

    Im Schallgefluester Freund*innenbuch stelle ich unterschiedlichsten Musiker*innen, die aus den Freund*innenbüchern der Kindheit stammen könnten und lasse ihnen in ihrer Beantwortung komplett freie Hand. Nach alter Tradition werden noch nicht einmal Rechtschreibfehler korrigiert.

    Früher waren sie noch in anderer Besetzung unterwegs, nach einer längeren Pause – wir dachten ja, sie kommen nie wieder – machen sie nun zu dritt weiter. Vorhang auf für Taylors Flake!

    Ich heiße…

    TAYLORS FLAKE (Andy: Drumms, Gesang; Denny: Guitar, Gesang; Eddi: Bass, Gesang)

    Ich bin…

    ein Zusammenschluss von drei völlig ineinander verliebten Musikjunkies, die ein außerirdisches Maß an Humor besitzen.

    Ich stehe täglich aus dem Bett auf,…

    dreh den Swag auf, schaue kurz in den Spiegel und sag “what up?!”

    Liest du noch oder likest du schon?

    Ich kann besonders gut…

    Bier trinken, lachen, Blödsinn erzählen, visionieren, Fremdwörter benutzen, schwimmen, Mandalas ausmalen.

    Ich kann überhaupt nicht gut…

    diese Fragen mit einer gewissen Ernsthaftigkeit beantworten. Oder doch?

    Ich würde niemals…

    einem Nazi die Hand geben! Ansonsten Fallschirm springen und zu einer Schießerei mit einem Messer erscheinen.

    Meine erste CD…

    Andy: The Offspring – Conspiracy of One
    Denny: Eifel 65 – Move your Body
    Eddi: Die Ärtze – Männer sind Schweine

    Mein erstes Konzert…

    Andy: Helmut Lotti
    Denny: 4Lyn
    Eddi: Guano Apes

    Ich höre besonders gern…

    dem Gras beim Wachsen und dem Nachbarn beim w..en zu.

    Mein peinlichstes Lieblingslied…

    Andy: Echt – Weinst du
    Denny: Ashley Simpson – Outta my head
    Eddi: Backstreet Boys – I want it that Way

    Musik ist für mich…

    wenn man die Antworten davor betrachtet irgendwie peinlich. Ansonsten: Lebenswichtig.

    Was mich neben der Musik interessiert…

    Andy: Naturwissenschaften, Fotografie (Kunst), Denny & Eddi
    Denny: Aquaristik, Skaten, Andy & Eddi
    Eddi: Fußball, Streetart, Eddi & Eddi (Spaß, natürlich auch Andy & Denny)

    Früher wollte ich unbedingt…

    Andy: einen Kickroller haben.
    Denny: Schiffsarchitekt werden.
    Eddi: ein Jedi werden.

    Von dieser berühmten Persönlichkeit habe ich früher einmal geschwärmt…

    Andy: Trinity von Matrix (ganze Band lacht)
    Denny: Christina Aguilera
    Eddi: Charlotte (Bassistin “The Subways”)

    Ich möchte unbedingt einmal…

    Andy: den Takt halten.
    Denny: das Ende von Star Wars erfahren.
    Eddi: Bass lernen.

    Mein liebstes Zitat…

    Do it or do it not… There is no try!


    Yoda (Band wird sentimental)

    Heeey Jungs, alles okay bei euch? Wir fragen ja nur… und hören jetzt dem Gras andächtig beim Wachsen zu. Danke für das schöne Money Boy-Zitat, das sich nun als Ohrwurm immer nach dem Aufstehen in unsere Köpfe schleicht.
    Neugierig auf die drei Kölner Jungs, welche von “Die Ärtze” und “Eifel 65” sprechen? Vielleicht originale Zitate aus ihren alten Büchern? Who knows. Lasst ihnen gern Grüße auf ihrer Facebook-Seite da und checkt bei Gelegenheit auch mal ihre Musik aus.

    Credits Beitragsbild: Joy Beck Photographie

    Wer soll sich eurer Meinung nach noch im Freund*innenbuch verewigen? Schreibt’s gern in die Kommentare! Ich nehme auch gern Tipps via E-Mail unter christin [at] schallgefluester [punkt] de entgegen.

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch gnadenlose Algorithmen geschwächte Reichweite.

  • Könnte dich auch interessieren:

    Keine Kommentare

    Antworten