Lädt...
  • Freund*innenbuch / Geplaudert

    Unter Freund*innen #001: Joyce November

    Joyce November

    Neues Jahr, neues Glück, hab’ ich mir gedacht und überrasche euch deshalb mit einer neuen Rubrik:

    Im Schallgefluester Freund*innenbuch stelle ich unterschiedlichsten Musiker*innen, die aus den Freund*innenbüchern der Kindheit stammen könnten und lasse ihnen in ihrer Beantwortung komplett freie Hand. Nach alter Tradition werden noch nicht einmal Rechtschreibfehler korrigiert.

    Den ersten Eintrag hat uns Joyce November hinterlassen. Viel Spaß beim Kennenlernen.

    Ich heiße…

    Joyce November

    Ich bin…

    Singer/Songwriterin

    Ich stehe täglich aus dem Bett auf…

    und habe so lang schlechte Laune, bis ich meinen ersten Kaffee bekomme.

    Liest du noch oder likest du schon?

    Ich kann besonders gut…

    einfache Dinge kompliziert zerdenken.

    Ich kann überhaupt nicht gut…

    Death Metal singen.

    Ich würde niemals…

    freiwillig an einem RTL-Casting teilnehmen. (Gefragt wurde ich schon! O.o)

    Meine erste CD…

    “Aaah wanna bee a giiirl, just for a day, aiaiaaaaaaaaaaay!”

    Band ohne Namen

    Mein erstes Konzert…

    05.05.2006: Silbermond in der Thüringenhalle Erfurt

    Ich höre besonders gern…

    Leuten zu, die wissen, wovon sie reden. Und guten Bands!

    Mein peinlichstes Lieblingslied…

    ist entweder von Justin Bieber oder handelt vom Einkaufen in einer Mall.

    Musik ist für mich…

    etwas magisches, wie die Luft zum atmen, zugleich Ruhepol und Antrieb des Alltags, der beste Grund zum Träumen und aussagekräftiger als alle Worte dieser Welt.

    Was mich neben der Musik interessiert…

    ist nur halb so interessant, wie die Musik daneben.
    Oder hat am Ende doch wieder irgendwas mit Musik zu tun. Am ehesten noch gute Bücher, Poesie und Wortwitze!

    Früher wollte ich unbedingt…

    jede Woche das Micky Maus Heft von meinem Taschengeld kaufen.
    (und um das mal klarzustellen: Donald Duck ist eindeutig der coolste Charakter aus Entenhausen!)

    Von dieser berühmten Persönlichkeit habe ich früher einmal geschwärmt…

    Aragorn (Viggo Mortensen) aus der Herr der Ringe.
    Haha.

    Ich möchte unbedingt einmal…

    herausfinden, wohin die zweiten Socken verschwinden.
    (Vermutlich feiern sie in irgendeinem Paralleluniversum eine Party mit den verschollenen Plektren und diversen Adaptersteckern.)

    Mein liebstes Zitat…

    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte “Wo kämen wir hin?”, und niemand ginge, um zu sehen, wohin man käme, wenn man ginge.


    Liebe Joyce, mein Verdacht geht ja auch in Richtung eines Paralleluniversums für Socken und Co. Da halten sich dann vermutlich auch die ganzen Haarklammern und Haargummis auf. Vielen Dank für deinen Eintrag!

    … falls euch die Antworten von Joyce neugierig gemacht haben, gelangt ihr hier zu ihrer Homepage und hier zu ihrer Facebook Fanseite. Hinterlasst einer so sympathischen jungen Musikerin doch ruhig mal einen Like. Übrigens: Joyce November ist neuerdings auch bei Bandcamp und Spotify zu finden und bei Amazon* kann man sogar ihre Musik kaufen.

    Wer soll sich eurer Meinung nach noch im Freund*innenbuch verewigen? Schreibt’s gern in die Kommentare! Ich nehme auch gern Tipps via E-Mail unter christin [at] schallgefluester [punkt] de entgegen.

    Sharing is caring

    Du magst, was du hier siehst? Hinter Schallgefluester steht eine einzige Studentin, die ihre rare Freizeit zwischen Uni und Privatleben am liebsten Künstler*innen und Veranstalter*innen mit ähnlichem Herzblut für die Musik widmet und weitaus mehr Geld, Energie und Arbeitsaufwand hineinsteckt, als sie zurückbekommt. Mit einer kleinen Spende kannst du dich für diesen Einsatz erkenntlich zeigen und mir das Bloggen so ein Stück weit weniger stressig gestalten. Weiterhin kannst du mich gern als Fotografin für On-Tour-Fotografie und einzelne Konzerte weiterempfehlen oder selbst anfragen. Beispielfotos und Referenzen findest du im Portfolio. Kein Geld und keine Band? Kein Problem, Sharing is caring. Like und verbreite meine Inhalte gern in deinem Freundeskreis und erhöhe so meine durch gnadenlose Algorithmen geschwächte Reichweite.

  • Könnte dich auch interessieren:

    Keine Kommentare

    Antworten