Fotos: Konzert gegen Rechts mit Gut & Günstig, Jennifer Gegenläufer und KAFVKA in Siegen

Am 16. Dezember versammelten sich zahlreiche junge Leute aus Siegen und Umgebung zum nunmehr dritten Konzert gegen Rechts im Siegener Vortex Surfer Musikclub. Hier ein paar fotografische Eindrücke des Abends…

An einem knackig-kühlen Samstagabend haben sich mehr als 300 junge Menschen im Vortex Surfer Musikclub zusammengefunden, um gemeinsam unter dem Titel „Niemand wird vergessen“ an den Mord an Bruno Kappi zu erinnern und um ein Zeichen gegen rechte Gewalt zu setzen. Der sehbehinderte Mann wurde am 15. Dezember 1992 im Einkaufszentrum in Weidenau auf dem Weg zur Arbeit brutal angegriffen und verstarb noch vor Ort.

Nach einem kleinen hörenswerten Input durch die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten zur Historie rechter Gewalttaten in Deutschland startete der angenehmere Teil des Abends mit der jungen Siegener Punkrockband Gut & Günstig. Die Moshpits und Mitsingparts bewiesen auf jeden Fall, dass sich die Band bereits eine starke Fangemeinde in Siegen aufgebaut hat. Man wird mit Sicherheit noch eine ganze Menge von den Jungs hören.

Gut & Günstig

Trotz ungemütlicher Themen wie Menschenfeindlichkeiten und Speziezismus samt seiner ekelhaften Auswüchse verpackt in technisch wirklich großartig umgesetzten Rap kam Jennifer Gegenläufer immer wieder ein Lächeln über die Lippen. Aber mal ehrlich: Das macht aber auch einfach wesentlich mehr Bock im Kampf gegen die Ungerechtigkeiten dieser Welt als einfach nur zu motzen und sich gegenseitig runterzuziehen.

Jennifer Gegenläufer

Komplettiert wurde der Abend durch die schweißtreibende Performance von KAFVKA aus Berlin. Optisch eher aus dem Spektrum der Hauptstadthipster rissen sie das Publikum mit ihrem mit wichtigen gesellschaftspolitischen Messages gespickten Crossover das Siegener Publikum mit. Und mich ganz besonders, schließlich hatte ich ihren Auftritt beim Veganen Sommerfest in Berlin vor mehr als zwei Jahren aufgrund eines Benefizkonzerts von Frittenbude und Finna verpasst…
Fick dein „Wir sind das Volk“-Geschrei, es gibt kein Volk, du bist allein.

KAFVKA

Die Veranstaltung wurde durch das Jugendbündnis „Siegen Nazifrei“, eine Kooperation der Gewerkschaftsjugend und dem Jugendparlament Siegen, organisiert und durchgeführt und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert. 

Fotos: Konzert gegen Rechts mit Gut & Günstig, Jennifer Gegenläufer & KAFVKA in Siegen

Ich danke Phil vom Vortex Surfer Musikclub und allen Beteiligten für die Möglichkeit zum Fotografieren und den wunderschönen Abend. Besonders liebe Grüße gehen aber raus an meine Begleitung Andreas Bartelmeß. Checkt mal ruhig seine Fotos aus!

tini
tini

Medienstudentin und Software-Testerin in NRW. Fotografiert erst seit August 2014, dafür aber mit voller Leidenschaft. Canon EOS 700D* mit Canon 50mm 1.4* samt original Canon GeLi* & Canon 24mm 2.8*

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Schallgefluester

Livemusik und Bühnennebel. Der Stoff, aus dem Konzerte sind. Genau diesen Phänomenen widmet sich Schallgefluester - dein Musikblog mit Herz und Seele statt kopfloser Massenproduktion. Von Adam Angst bis Die XYZ - hier wird musikalische Vielfalt groß geschrieben. Von Konzertfotos und Berichten bis hin zu Interviews, Rezensionenund Ankündigungen - ich widme mich kleinen und größeren Künstlern und deren Musik. Ob Geheimtipp wie Farben/Schwarz und END oder großer Fisch wie Thees Uhlmann, Jan Delay oder Sleeping With Sirens - für mich zählt die Leidenschaft an der Musik.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen