Shortcut: Fettes Brot – Gebäck in the Days (Live-Album)

Als Baby bis Kind der 90er springt mein Herz gerade besonders vorfreudig im Kreis: Erst kürzlich veröffentlichten Fettes Brot zwei Videos als Vorgeschmack zu ihrem bald in den Läden stehenden Live-Album mit Nostalgiefaktor.

Am 08.12.2017 erscheint „Gebäck in the Days – Live in Hamburg“, ein musikalischer Rückblick auf die Jahre 1992 bis 1999 im Hause Fettes Brot. Das Hauptaugenmerk dieses speziellen Albums liegt auf drei im Oktober 2016 in Hamburg festgehaltenen Konzertabenden mit Freunden wie DJ exel. Pauly (Deine Freunde), Sven Regener (Zatopek, Element Of Crime), BOY, Fatoni, DJ Rabauke (eins zwo), Der Tobi & Das Bo (5 Sterne Deluxe). Darüber hinaus beinhaltet das Paket auch noch eine exklusive Band-Dokumentation.

Wenn ich an an Fettes Brot denke, dann erinnere ich mich zugegebenermaßen nicht an jeden einzelnen Track ihrer Discographie. Doch ein paar der Songs haben sich bereits zu meinen Kindheitstagen in meinen Kopf gefressen. Und genau zu diesen erschienen im Laufe des Novembers nun zwei Musikvideos von den Live-Aufzeichnungen in Hamburg.

Los ging’s mit „Nordisch by Nature“ gemeinsam mit Tobi (5 Sterne Deluxe, Moonbotica, Originalbesetzung von Fettes Brot), das Bo (5 Sterne Deluxe), DJ Rabauke (eins zwo) und Gaze (Easy Business).

Doch das war noch nicht alles. Kürzlich veröffentlichte die Band ein weiteres Video des Live-Albums. Für meinen wohl größten Fettes Brot Ohrwurm der 90er Jahre „Jein“ holte sich die Band Sven Regener von Element Of Crime an die Trompete.


„Gebäck in the Days – Live in Hamburg“
von Fettes Brot erscheint am 08.12.2017 und lässt sich natürlich auch als CD/DVD- und Vinyl/DVD-Bundle vorbestellen, so beispielsweise auf Amazon*.

tini
tini

Medienstudentin und Software-Testerin in NRW. Fotografiert erst seit August 2014, dafür aber mit voller Leidenschaft. Canon EOS 700D* mit Canon 50mm 1.4* samt original Canon GeLi* & Canon 24mm 2.8*

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Schallgefluester

Livemusik und Bühnennebel. Der Stoff, aus dem Konzerte sind. Genau diesen Phänomenen widmet sich Schallgefluester - dein Musikblog mit Herz und Seele statt kopfloser Massenproduktion. Von Adam Angst bis Die XYZ - hier wird musikalische Vielfalt groß geschrieben. Von Konzertfotos und Berichten bis hin zu Interviews, Rezensionenund Ankündigungen - ich widme mich kleinen und größeren Künstlern und deren Musik. Ob Geheimtipp wie Farben/Schwarz und END oder großer Fisch wie Thees Uhlmann, Jan Delay oder Sleeping With Sirens - für mich zählt die Leidenschaft an der Musik.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen