Shortcut: LIRR.

Das Grand Hotel Van Cleef hat wieder einmal zugeschlagen: Nun veröffentlichen die Nordlichter von LIRR. also auch ihr im September erscheinendes Debütalbum unter den Fittichen des Indie-Labels.

Mit ihrer im Frühjahr 2016 erschienenen EP „rituals.“ machten LIRR. bereits auf sich aufmerksam, die erste Vinylpressung war binnen weniger Wochen ausverkauft. Die Band supportete Turbostaat und die Stuttgarter von Heisskalt (übrigens gemeinsam mit Lygo immer noch das beste Feature, das ich in den letzten Jahren gehört habe) und gönnte sich zudem ein fünftes Bandmitglied. Gemeinsam mit Mats Groth (ehemals Wind & Farben) im Gepäck wurde das Debütalbum „god’s on our side; welcome to the jungle“ fertiggestellt, welches nun am 08. September 2017 erscheinen wird.
Dieses einfach nur als Emo/Screamo-Platte zu betiteln, wäre viel zu kurz gedacht. Hier knallen Genres aufeinander. Chaotisch und dennoch nicht unangenehm vereinen sich etwa Elemente aus den Bereichen Soul, Hip Hop, R’n’B, Surf Rock oder Jazz mit der sonst eher lauteren Gangart der Flensburger Band. Einfach nur verrückt, was diese Band da so anstellt!

Bereits der Appetizer „this house is clean, baby (this house is clean)“ stellt Eure üblichen Hörgewohnheiten mit Sicherheit auf die Probe…

LIRR – Live 2017

präsentiert von FUZE, Allschools & Stageload
08.09. Flensburg, Volksbad (Release Show)
04.10. Hamburg, Kleiner Donner
05.10. Leipzig, 4rooms
06.10. Freiburg, White Rabbit
08.10. Münster, Baracke
11.10. Köln, Tsunami
12.10. Berlin, Badehaus
13.10. Jena, Baracke
14.10. Darmstadt, Oettinger Villa

LIRR. auf Facebook | Album vorbestellen * | Credits Beitragsbild: Andreas Hornoff

tini
tini

Medienstudentin und Software-Testerin in NRW. Fotografiert erst seit August 2014, dafür aber mit voller Leidenschaft. Canon EOS 700D* mit Canon 50mm 1.4* samt original Canon GeLi* & Canon 24mm 2.8*

Keine Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schallgefluester

Livemusik und Bühnennebel. Der Stoff, aus dem Konzerte sind. Genau diesen Phänomenen widmet sich Schallgefluester - dein Musikblog mit Herz und Seele statt kopfloser Massenproduktion. Von Adam Angst bis Die XYZ - hier wird musikalische Vielfalt groß geschrieben. Von Konzertfotos und Berichten bis hin zu Interviews, Rezensionenund Ankündigungen - ich widme mich kleinen und größeren Künstlern und deren Musik. Ob Geheimtipp wie Farben/Schwarz und END oder großer Fisch wie Thees Uhlmann, Jan Delay oder Sleeping With Sirens - für mich zählt die Leidenschaft an der Musik.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen